BÜHNENBILD
KOSTÜMBILD
MODELLE I FIGURINEN
LEBENSLAUF
IMPRESSUM
DATENSCHUTZ



OPEN SPACE
CHOREOGRAFIE: JEROEN VERBRUGGEN I AUSSTATTUNG: INES ALDA I BALLETT IM REVIER I PREMIERE: 28.04.2018

„Schon der Titel spielt mit der Doppeldeutigkeit: Es geht um den „offenen Raum“ und um „offene Pfade“, die nicht ausgetreten sind. Das Musiktheater im Revier lud den gefragten Choreografen ein, einen derart offenen Raum zu bespielen: Bühnenbildnerin Ines Alda, die auch für die minimalistischen Kostüme und (mit Andreas Gutzmer) für das Lichtkonzept verantwortlich zeichnet, schuf einen gläsernen Käfig, dessen acht Seitenscheiben zerbrochen sind. Die Zuschauer im Kleinen Haus sitzen rundherum, so dass ein 360 Grad Spielraum entsteht. Ein „Open Space“.“
Westdeutsche Allgemeine Zeitung

„Die von Ines Alda gestaltete Bühne ist inmitten des Publikums angesiedelt und als verglaster Oktogon angelegt, der die Tänzer gleichermaßen einschließt und schützt, jedoch auch immer wieder von ihnen durchbrochen wird. Eine tiefe Grube deutet den Erdmittelpunkt an und um den strickt Verbruggen geheimnisvolle Tänze von suggestiver Ausdruckskraft.“
Westfälische Nachrichten