BIEDERMANN UND DIE BRANDSTIFTER I MAX FRISCH
REGIE: MARCUS MISLIN I BÜHNE: INES ALDA I KOSTÜME: JUTTA DELORME
STAATSTHEATER MAINZ I PREMIERE: 20.01.2012


"Bühnenbildnerin Ines Alda verleiht Biedermanns Blindheit im Kleinen Haus des Mainzer Staatstheaters ästhetische Form. Auf einem Podium sitzt der Hausherr in seinem Sessel, im Fernseher neben ihm sieht man als Endlosschleife, wie Mobiliar explodiert, und eine mächtige Videowand im Hintergrund zeigt als bewegtes Tableau in Superzeitlupe Bilder einer Sprengung. Am Ende stürzt Biedermanns Welt effektvoll ein. Frischs alte Botschaft gewinnt dabei eine visuelle Bannkraft, und die Regie kann sich auf andere Aspekte des Stücks konzentrieren."
Echo online