BÜHNE I KOSTÜME
"OPEN SPACE"
HAMLET
LULU 
ALICE IM WUNDERLAND
DATTERICH
SWAN MAIDENS
DREI SCHWESTERN
KALLDEWEY, FARCE
DER VORNAME
TOD EINES HANDLUNGSREISENDEN
ORPHEUS
KABALE UND LIEBE
IRIS
LEGION
WARTEN AUF GODOT
DIENER ZWEIER HERREN
BIEDERMANN UND DIE BRANDSTIFTER
DIE RATTEN
EINE SOMMERNACHT
MINIATURES
DER SCHIMMELREITER
ALTE MEISTER
DIE PRÄSIDENTINNEN
DER PLAN VON DER ABSCHAFFUNG
DES DUNKELS
NIGHTLIGHT
DIE ABSCHAFFUNG DER ARTEN
DIE ZOFEN
AMERIKA
LIFECASTING
TAXI 3/5
LEVIATHAN
MEIN ARM
DER TAG ALS MAMA AUF DEN LEUCHTTURM
STIEG
DER BIBERPELZ
VICIOUSWISHES
DSHAN
SCHÖN IST DIE JUGEND
PENTHESILEA
GUDRUN ENSSLIN
KABALE UND LIEBE
ENTWURF
KUNST
CV
KONTAKT
IMPRESSUM

orpheus ines alda



CHOREOGRAFIE: CATHY MARSTON I AUSSTATTUNG I BALLETT IM REVIER I PREMIERE: 23.06.2013

"... ins Totenreich, das Ines Aldas Bühne mit bestechender Raffinesse zum tristen, nach Licht hungernden Raum erklärt. ... Gelsenkirchens Ballettchefin selbst tanzt Eurydike, die Frau, für die der Musen-Sänger den Weg ins Totenreich nicht scheut. Cathy Marstons Choreographie findet in einem Doppelgänger-Konzept zum Kern der Tragödie. Sehnsucht und Vergehen, Begehren und Trauern bilden zarte Schnittmengen: Große Gefühle zeigt der Mythos hier ohne Kraftmeierei. Eine strenge Tanzminiatur, zum Atemanhalten schön."
Westdeutsche Allgemeine Zeitung

LINK: VIDEO


orpheus ines alda
orpheus ines alda
orpheus ines alda orpheus ines alda
orpheus ines alda orpheus ines alda
orpheus ines alda orpheus ines alda
orpheus ines alda orpheus ines alda
orpheus ines alda orpheus ines alda