BÜHNE I KOSTÜME
"OPEN SPACE"
HAMLET
LULU 
ALICE IM WUNDERLAND
DATTERICH
SWAN MAIDENS
DREI SCHWESTERN
KALLDEWEY, FARCE
DER VORNAME
TOD EINES HANDLUNGSREISENDEN
ORPHEUS
KABALE UND LIEBE
IRIS
LEGION
WARTEN AUF GODOT
DIENER ZWEIER HERREN
BIEDERMANN UND DIE BRANDSTIFTER
DIE RATTEN
EINE SOMMERNACHT
MINIATURES
DER SCHIMMELREITER
ALTE MEISTER
DIE PRÄSIDENTINNEN
DER PLAN VON DER ABSCHAFFUNG
DES DUNKELS
NIGHTLIGHT
DIE ABSCHAFFUNG DER ARTEN
DIE ZOFEN
AMERIKA
LIFECASTING
TAXI 3/5
LEVIATHAN
MEIN ARM
DER TAG ALS MAMA AUF DEN LEUCHTTURM
STIEG
DER BIBERPELZ
VICIOUSWISHES
DSHAN
SCHÖN IST DIE JUGEND
PENTHESILEA
GUDRUN ENSSLIN
KABALE UND LIEBE
ENTWURF
KUNST
CV
KONTAKT
IMPRESSUM

nightlight ines alda



CHOREOGRAFIE: DOUGLAS LEE I AUSSTATTUNG I STUTTGARTER BALLETT I PREMIERE: 31.03.2010

"Douglas Lee nennt sein Stück „Nightlight“ und symbolisiert auf der mit fahrbaren Scheinwerfern entsprechend spärlich beleuchteten Bühne die Welt zwischen Wachen und Träumen. Sich wie Gehirnwindungen über den Raum schlängelnde schlauchartige Monturen und wie Spinnengebilde wirkende Bodenablagerungen schaffen die Atmosphäre einer unheimlichen Welt zwischen Realität und Phantasie - ein großes Kompliment an Ines Alda für diese auch allein für sich sprechende, ausdrucksstarke Bühnenlösung."
Der Neue Merkur

LINK: VIDEO


nightlight ines alda
nightlight ines alda
nightlight ines alda nightlight ines alda
nightlight ines alda nightlight ines alda
nightlight ines alda nightlight ines alda
nightlight ines alda nightlight ines alda
nightlight ines alda nightlight ines alda