BÜHNE I KOSTÜME
"OPEN SPACE"
HAMLET
LULU 
ALICE IM WUNDERLAND
DATTERICH
SWAN MAIDENS
DREI SCHWESTERN
KALLDEWEY, FARCE
DER VORNAME
TOD EINES HANDLUNGSREISENDEN
ORPHEUS
KABALE UND LIEBE
IRIS
LEGION
WARTEN AUF GODOT
DIENER ZWEIER HERREN
BIEDERMANN UND DIE BRANDSTIFTER
DIE RATTEN
EINE SOMMERNACHT
MINIATURES
DER SCHIMMELREITER
ALTE MEISTER
DIE PRÄSIDENTINNEN
DER PLAN VON DER ABSCHAFFUNG
DES DUNKELS
NIGHTLIGHT
DIE ABSCHAFFUNG DER ARTEN
DIE ZOFEN
AMERIKA
LIFECASTING
TAXI 3/5
LEVIATHAN
MEIN ARM
DER TAG ALS MAMA AUF DEN LEUCHTTURM
STIEG
DER BIBERPELZ
VICIOUSWISHES
DSHAN
SCHÖN IST DIE JUGEND
PENTHESILEA
GUDRUN ENSSLIN
KABALE UND LIEBE
ENTWURF
KUNST
CV
KONTAKT
IMPRESSUM

alte meister ines alda



REGIE: MARCUS MISLIN I AUSSTATTUNG I STAATSTHEATER MAINZ I PREMIERE: 07.10.2010

"Ines Aldas Bühnenbild folgt einem brillanten Einfall. Im Museumssaal sind nicht Bilder gerahmt, sondern die Namen von Malern, Musikern, Denkern. Der Saaldiener Irrsigler hängt sie nach einem geheimnisvollen Plan um, tauscht Schopenhauer gegen Pascal, Tizian gegen Montaigne. Die wechselnden Leerstellen aber sind Fenster und ermöglichen Durchblicke in die Welt hinter den Bildern und Gedanken. Das ist ein starkes Symbol für Thomas Bernhards Roman „Alte Meister“, den der Regisseur Marcus Mislin auf die TIC-Bühne des Mainzer Staatstheaters bringt."
Darmstädter Echo




alte meister ines alda
alte meister ines alda
alte meister ines alda alte meister ines alda
alte meister ines alda alte meister ines alda
alte meister ines alda alte meister ines alda
alte meister ines alda alte meister ines alda
alte meister ines alda alte meister ines alda